Scheidung Berlin
Fachanwalt Scheidungsrecht Berlin

Unterhalt – wer bekommt wie viel und wie lange?

Unterhalt_Familienrecht
Bei einer Trennung ist zuerst der Unterhalt zu regeln. Das Unterhaltsrecht ist jedoch komplex und wird von einer Vielzahl von Urteilen bestimmt, die in Einzelfällen erlassen wurden. Es muss je nach Unterhaltsanspruch differenziert werden, da Voraussetzungen und Berechnung sehr unterschiedlich sind:

Unterhalt und Einkommen

Zentrale Frage ist stets, wie das „unterhaltsrelevante“ Einkommen zu berechnen ist. Zum Einkommen zählt z.B. auch, welcher Mietaufwand erspart wird, da man in einem Eigenheim lebt. Auch das wird zum Einkommen gerechnet, was ein Ehegatte verdienen könnte, wenn er/sie sich entsprechend um Arbeit bemühen würde.

Unterhaltsberechnung

Steht die Einkommenshöhe fest, ist die Unterhaltshöhe zu errechnen: Für die Berechnung des Kindesunterhalts gibt es die Düsseldorfer Tabelle, beim Ehegattenunterhalt zählt überwiegend die 3/7-Quote. Unterhaltsanspruch hat aber nur, wer „bedürftig“ ist. Und zahlen muss auch nur derjenige, der „leistungsfähig“ ist.

Doch was zählt genau zum Einkommen, was ist davon abzuziehen? Endet der Ehegattenunterhalt mit der Scheidung und der Kindesunterhalt mit der Volljährigkeit? Und was muss jedem Unterhaltspflichtigen mindestens verbleiben (Selbstbehalt)?

Was angemessen ist, bestimmt sich je nach Einzelfall. Hier ist eine umfassende Beratung durch einen spezialisierten Rechtsanwalt sinnvoll. Vermeiden sie Streit und Kosten und finden Sie eine faire Unterhaltsregelung.

Wir beraten Sie zu folgenden Themen:

  1. Ehegattenunterhalt:
    • Unterhaltsberechnung und die Bestimmung der Dauer
    • Wie lange ist nach Scheidung zu zahlen?
    • Die Alternative – Abfindung des Ehegattenunterhalts
    • Unterhaltsrecht – oder Pflicht zur eigenen Arbeit?
    • Kinder – wie lange sind Sie zu betreuen?
    • Wir zeigen Ihnen, wie sie Steuervorteile nutzen
    • Unterhaltsverzicht – ist das überhaupt möglich?
    • Deckelung bei hohem Einkommen
  2. Kindesunterhalt:
    • Düsseldorfer Tabelle und Abzug von Kindergeld
    • Viele Unterhaltspflichten – weniger pro Kind
    • Unterhaltsanspruch bis zum Ende der Ausbildung?
    • Zusätzlich: Krankenversicherung, Kosten für Kindergarten usw.
  3. Berechnung des Einkommens:
    • Was zählt zum Einkommen?
    • Wie welche Abzüge sind erlaubt?
    • Was passiert, wenn der Ehegatte nicht (voll) arbeitet?
  4. Selbstbehalt:
    • Wie viel muss zum Leben bleiben?
    • Kann der Selbstbehalt abgesenkt oder angehoben werden?
  5. Selbstständige und Unternehmer:
    • Wir sorgen für Durchblick in den Steuerunterlagen
    • Recht auf Auskunft und Belege
    • Zulässige Gestaltung des unterhaltsrelevanten Einkommens
  6. Sonstiges:
    • Lebenspartner ohne Trauschein – aber mit Kindern
    • Die eigenen Eltern im Heim – was steht dem Sozialamt zu?
Scheidung? Wir begleiten Sie Schritt für Schritt! ➧ Mehr
Scheidung Berlin
Anwaltliche Beratung gewünscht?
Dann rufen Sie uns an!
Tel.: 030 / 44 68 44 44

Werktags von 9:00 bis 18:00 Uhr

Schönhauser Allee 146/
Kastanienallee 103
10435 Berlin

Anwälte Familienrecht:

Wir über uns
Kontakt per Mail:
Ljoscha Reister
Anke Mende


Zum Kontaktformular